Use-Case Cloud-Migration

Die Cloud verspricht Unternehmen zahlreiche Vorteile: einfachere Skalierbarkeit, mehr Flexibilität und Speicherplatz, niedrigere Kosten und eine bessere Performance in der Cloud. Wer es sich einfach machen will, migriert alle im Unternehmen vorhandenen Daten. Zielführend ist dies allerdings nicht, zumal die Speicher- und Datenkapazität eine entscheidende Rolle bei der Zusammensetzung der Migrationskosten spielen. Deshalb sollte der erste Schritt bei der Datenmigration darin bestehen, seine Daten genau zu kennen. Storage-Anbieter und Dienstleister für die Migration verfügen zwar über die Tools, um Daten zu verschieben, aber Unternehmen müssen selbst wissen, welche wohin sollen.

Mit Control IT können Unternehmen zunächst ihren Datenbestand erheblich verringern – alle überflüssigen Daten, seien es private Bilder und Videos von Mitarbeitern, Meeting-Protokolle von vor 15 Jahren oder „die Kopie der Kopie der Kopie“, lassen sich mit wenigen Klicks identifizieren und löschen. So lassen sich bis zu 40 Prozent der Unternehmensdaten entfernen. Dadurch verläuft die Datenmigration reibungsloser, schneller, risikoärmer und kostengünstiger.

Use Case Nachhaltigkeit und CSR

Im Rahmen ihrer Coporate Social Responsibility-Strategie wenden viele Unternehmen einen Teil ihrer Mittel auf, um soziale und Umweltprojekte zu fördern oder die Lieferketten und die Herstellung ihrer Produkte klima- und umweltfreundlicher sowie fairer zu gestalten. Allerdings hat auch der heutige digitale Lebensstil einen immer größeren negativen Einfluss auf die Umwelt, beispielsweise indem bei der Herstellung und Verwendung elektronischer Geräte hohe CO2-Emissionen entstehen. Die zunehmenden Datenmengen müssen dabei ebenfalls berücksichtigt werden: Rechenzentren verbrauchen schon jetzt ungefähr 1 Prozent des weltweit erzeugten Stroms – in den nächsten 15 Jahren wird dieser Betrag auf 30 Prozent ansteigen.

Use Case - Versicherungen genaue Einblicke in Verträge

Im Schadensfall kommen Versicherungen ihren Vertragsverpflichtungen nach, indem sie Schäden bis zu definierten Deckungsbeiträgen erstatten. Die Höhe der Deckungsbeiträge wird in Verträgen festgeschrieben, unterschrieben, eingescannt und in verschiedenen Formaten abgelegt. Jedoch können sich diese Deckungssummen im Laufe der Zeit ändern, beispielsweise, weil neue Gesetze erlassen oder Regularien angepasst werden. Infolgedessen müssen Versicherungen ihre Verträge entsprechend adaptieren. Sie stehen dabei allerdings vor der Herausforderung, dass sie überhaupt nicht wissen, welche Verträge eigentlich von den Änderungen betroffen sind. Wenn sie die Vorgaben aber nicht umsetzen, können den Versicherungen Klagen von Kunden drohen.

Standorte

Zug

90401, Baarerstr. 135
6300 Zug, Schweiz
+49 (0)89 5404 3992
www.aparavi.eu
support.eu@aparavi.eu

München

Baierbrunner Straße 25
81379 München, Deutschland
+49 (0)89 5404 3992
www.aparavi.eu
support.eu@aparavi.com

Santa Monica

Santa Monica, CA 90401
929 Colorado Ave
+1 (323) 922-2010
www.aparavi.com
info@aparavi.com

Moskau

Coming Soon