Florian Huber

Vorsitzender des Beirats

Florian Huber treibt die Frage an, wie Unternehmen ihr Geschäft transformieren können, um ihren positiven Einfluss auf Umwelt und Gesellschaft zu maximieren. Als Partner und CDO einer der Big4 liegt ein Fokus des Original-Müncheners insbesondere auf Dekarbonisierungsstrategien, um den Ausstoß von CO2-Emissionen zu verringern und die Wirtschaft nachhaltiger zu gestalten. Entsprechend kümmert er sich im Aparavi Beirat vor allem um das Thema Nachhaltigkeit und Green Data und in seiner Rolle als Chairman zusätzlich um die generelle Ausrichtung des Boards.

Kontaktieren Sie Florian Huber zum Thema Nachhaltigkeit

Aus 20 Jahren Beratungstätigkeit weiß ich, dass jedes Unternehmen durch bewusstes Datenmanagement den Ausstoß von CO2-Emissionen verringern kann.

Florian Huber

Sparen Sie jetzt über 10% CO2- Ausstoß und treten Sie mit einen unserer Experten in Kontakt

Lernen Sie unseren Vorsitzenden Florian Huber kennen

Datenmanagement: Nachhaltigkeit ohne Verzicht

Erst vor wenigen Wochen haben uns die neusten Zahlen aus dem Weltklimabericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) – zu Recht – aufgeschreckt: Unser CO2-Budget ist heute schon viel kleiner als bislang angenommen und beträgt nur noch 37 Gigatonnen. Uns läuft immer schneller die Zeit davon, die wir noch haben, um den Klimawandel einzubremsen. Aber, und das stimmt mich positiv, ich sehe gleichzeitig in unserer Gesellschaft einen immer stärkeren Willen, etwas dagegen zu unternehmen. Das gilt nicht nur für Privatpersonen, sondern gerade auch für Unternehmen. Klimaschutz und Nachhaltigkeit waren hier lange gar kein Thema, heute aber stehen die beiden Punkte auf Vorstandsebene auf der Agenda.

Aus meiner täglichen Arbeit weiß ich auch, dass wir an vielen Stellschrauben drehen können und müssen – aber nicht alle davon haben wir sofort im Blick. Datenmanagement ist ein solcher Fall: Uns fehlt das Bewusstsein, dass wir mit jeder Datei, die wir speichern, den Stromverbrauch steigern und dadurch für noch mehr CO2-Emissionen sorgen. Unternehmen sollten diesem Thema mehr Aufmerksamkeit schenken und ihr Datenmanagement optimieren. Deshalb habe ich gerne die Einladung von Gregor Bieler und Aparavi angenommen, Chairman ihres Executive Boards zu werden.

Das richtige Produkt zur richtigen Zeit

Als Anbieter für Datenmanagement hilft die Lösung von Aparavi Unternehmen dabei, ihre Datenmengen schnell und einfach zu reduzieren. Vor allem ist die Lösung aber ein High Value Product: Der Mehrwert für Unternehmen ist enorm, ohne dass sie dabei auf irgendetwas verzichten müssen. Denn oft ist genau das die Herausforderung bei Klimaschutzmaßnahmen – sie verlangen Menschen Kompromisse ab. Wer mit dem öffentlichen Nahverkehr zur Arbeit fährt, verzichtet zum Beispiel auf die Flexibilität des eigenen Autos. Unternehmen, die ihre Lieferketten klimaneutral gestalten wollen, müssen mit höheren Kosten rechnen, die sie selber tragen oder an den Endverbraucher abgeben können. Auch wenn der Wille grundsätzlich da ist, schmälern solche Nachteile letztendlich noch viel zu häufig die Motivation, tatsächlich mehr zu unternehmen.

Ich glaube daher, dass Aparavi eine Lösung bietet, die zur richtigen Zeit kommt: In ihrer aktuellen Studie haben immerhin fast zwei Drittel der IT-Verantwortlichen (63 Prozent) bestätigt, dass die Senkung ihres CO2-Fußabdrucks Priorität hat. Als Teil des Boards will ich dazu beitragen, dieses Momentum für Aparavi zu nutzen und Organisationen bei ihrem Vorhaben zu unterstützen. Nachhaltiges Datenmanagement sollte heute Teil jeder Unternehmensstrategie sein, denn neben den positiven Aspekten auf die Umwelt, profitieren natürlich auch die Unternehmen selbst, indem sie Speicherkosten sparen und ihre geschäftsrelevanten und -kritischen Daten wesentlich leichter finden und verarbeiten können. Damit gibt es für sie in meinen Augen viele Gründe, ihr Datenmanagement ernsthaft anzugehen.

Klimaschutz gelingt nur als gemeinsame Anstrengung

Neben allen wissenschaftlichen, wirtschaftlichen oder ethisch-moralischen Aspekten ist es mir als Vater von vier Kindern auch auf persönlicher Ebene wichtig, dabei mitzuwirken, den nächsten Generationen eine bessere Welt zu hinterlassen. Als Vorsitzender des Beirates von Aparavi wollen meine Kollegen und ich positiven Wandel vorantreiben und wir werden sicherlich mit wachen Augen Richtung Glasgow schauen, wenn dort Ende Oktober die UN-Klimakonferenz beginnt. Denn: jedes Land, jedes Unternehmen und jeder einzelne von uns muss einen Beitrag leisten.

Standorte

Zug

Baarerstr. 135
6300 Zug, Schweiz
+49 (0)89 5404 3992
www.aparavi.eu
support.eu@aparavi.com

München

Baierbrunner Straße 25
81379 München, Deutschland
+49 (0)89 5404 3992
www.aparavi.eu
support.eu@aparavi.com

Santa Monica

Santa Monica, CA 90401
929 Colorado Ave
+1 (323) 922-2010
www.aparavi.com
info@aparavi.com

Moskau

Coming Soon