Dr. Alexander Deicke

Mitglied des Aparavi Beirats

Wer über Daten sprechen will, muss auch immer über Datenschutz sprechen. Deshalb ist Dr. Alexander Deicke Teil des Aparavi Beirats. Der Rechtsanwalt übernimmt als Legal und Data Protection Interim Manager regelmäßig Mandate in kleinen wie großen Unternehmen, um Rechtsabteilungen aufzubauen und regulatorische Vorgaben umzusetzen. Dabei arbeitet er in der Schnittstelle zwischen Recht, Wirtschaft und Big-Data-Themen und versucht, Governance und Compliance von Anfang an auf die Agenda zu setzen. Seine Schwerpunkte sind folglich die DSGVO, Recht und Forensik.

Kontaktieren Sie Dr. Alexander Deicke zum Thema Datenschutz

Mit Aparavi kann man die Herausforderungen im Datenschutz noch vor der Entstehung verhindern, weil man die Datenlage im Griff hat

Dr. Alexander Deicke

Jetzt 100% Datenkontrolle für Ihr Unternehmen erlangen!

Überzeugen Sie sich selbst in einer 30-minütigen Demo mit Martin Dobes oder stellen Sie ihm direkt eine Frage hier.

Lernen Sie unser neues Mitglied Dr. Alexander Deicke kennen

Vertrauen und Transparenz brauchen echten Datenschutz – die DSGVO greift zu kurz

Als jemand der schon einige Jahre im regulatorischen Umfeld unterwegs ist, weiß ich, dass Unternehmen auch in diesem Bereich immer stärker IT- und toolgetrieben arbeiten und tun müssen. Vielen wachsen ihre Daten langsam über den Kopf – da wird es immer schwieriger, sich beispielsweise manuell um die Einhaltung der DSGVO zu kümmern. Deshalb finde ich Aparavi, ein Anbieter der das Datenmanagement vereinfacht und automatisiert, sehr spannend und habe gerne die Einladung von ihrem CEO EMEA Gregor Bieler angenommen, mich ihrem Beirat anzuschließen.

Ich glaube, dass zwischen meinen Tätigkeiten, in den Bereichen der regulatorischen Themen und der forensischen Suche von Daten, die Aparavi anhand von Policies und Richtlinien ermöglicht, viele Schnittstellen bestehen und will mich dazu einbringen. So habe ich eine Zertifizierungsgesellschaft für Datenschutz mit aktuellem Fokus auf eMobility und autonomes Fahren gegründet, weil gerade im diesem Bereich Vertrauen, Sicherheit und Transparenz enorm wichtig sind. Auch bin ich derzeit selbst dabei eine Matching-Plattform aufzubauen, die vorerst Datenschützer, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Juristen oder IT-Security-Experten mit Unternehmen für Projekte zusammenbringt, die Bedarf an diesen Stellen haben und sich in diesem Bereich schwer tun. Dabei spielen Daten natürlich eine super wichtige Rolle, damit das Matching für alle Seiten möglichst erfolgreich verläuft. Entsprechend beschäftige ich mich natürlich stark mit Daten und datengetriebenen Tools und sehe, dass derzeit ein Momentum entsteht, das Aparavi sich zunutze machen kann. Daher freue ich mich auf einen regen Austausch zu diesen und weiteren Aspekten mit den anderen Mitgliedern des Aparavi Beirats.

Wir brauchen einen Mix aus Schutz und Convenience

In meinen Interimsmandaten und Datenschutzbeauftragtenbestellungen bei Unternehmen unterschiedlichster Größen und Branchen stelle ich immer wieder fest, dass der Datenschutz vor allem für Nutzer massiv an Bedeutung gewonnen hat, gerade im Internet. Das Tracking Opt-in, das Apple seit dem Frühjahr für iPhones bietet, ist ein gutes Beispiel hierfür: nach zwei Wochen hatten gerademal 13 Prozent weltweit zugestimmt, sich zu Werbezwecken beim Surfen verfolgen zu lassen. Dieser Schritt von Apple ist allerdings die Ausnahme – die meisten Unternehmen setzen Datenschutzmaßnahmen erst um, wenn sie vom Gesetzgeber dazu gezwungen werden. Und auch dabei hakt es oft noch ziemlich, wenn wir nur an die DSGVO denken. Echter Datenschutz und Privacy by Design und Default sind eben nicht ärgerliche Cookie-Banner, die der Großteil der Nutzer einfach bestätigt, weil alles andere zu aufwendig ist.

Nur durch echten, gelebten Datenschutz und Transparenz können Unternehmen Vertrauen bei ihren Kunden schaffen. Aparavi bietet in meinen Augen eine Lösung, um genau das zu erreichen: Unternehmen können sich und ihren Kunden einen genauen Überblick verschaffen, welche Daten sie gesammelt haben und wo diese wie von wem verwendet werden. Noch besser wäre es aber, wenn Unternehmen von Beginn an – und nicht nur auf Nachfrage, wie aktuell in der DSGVO vorgesehen – deutlich machen, welche Daten Nutzer ihnen preisgeben und wie sie diese verwenden, und zwar leicht verständlich für die Betroffenen. Wir müssen diese Konversation viel stärker in der Öffentlichkeit führen und ich denke, Aparavi kann dabei eine starke Stimme werden.

Standorte

Zug

Baarerstr. 135
6300 Zug, Schweiz
+49 (0)89 5404 3992
www.aparavi.eu
support.eu@aparavi.com

München

Baierbrunner Straße 25
81379 München, Deutschland
+49 (0)89 5404 3992
www.aparavi.eu
support.eu@aparavi.com

Santa Monica

Santa Monica, CA 90401
929 Colorado Ave
+1 (323) 922-2010
www.aparavi.com
info@aparavi.com

Moskau

Coming Soon