Use-Case Post-Corona Audit

In Versicherungen sind oftmals verschiedene Berufsgruppen im Einsatz für die Kundenakquise und -betreuung – Vertriebsmitarbeiter im Aussen- und Innendienst oder Generalvertreter. Sie verkaufen die Produkte der Versicherungen und schließen Verträge mit Bestands- und Neukunden ab. Der gesamte Schriftverkehr, sämtliche Kundeninformationen und die Verträge werden eingescannt und als PDF abgelegt – aber niemand schaut sich danach nochmal die genauen Details, wie Fälligkeiten oder Ausschließlichkeiten, an. Dementsprechend wissen die Kundenbetreuer nicht, bis wann ihre Kunden die Versicherungsverträge kündigen können oder welche Policen, beispielsweise bei der Geburt eines Kindes, angepasst werden müssen. Sie können den Kunden daher nur noch passiv ein neues Angebot unterbreiten.

Stattdessen wäre es ein Vorteil, wenn die Mitarbeiter bereits im Vorfeld der Fälligkeit aktiv auf Ihre Kunden zugehen könnten, um ihnen eine Verlängerung oder Anpassung des Vertrags – vielleicht zu besseren Konditionen – anzubieten und sie so weiter an die Versicherung zu binden. Aparavi macht dies möglich: Dank der Deep Intelligence Engine können die Kundenbetreuer leicht mit wenigen Klicks die Verträge ihrer Kunden konkret danach durchsuchen, bis wann deren Verträge gekündigt werden können, und sich Erinnerungen einrichten, um die Kunden rechtzeitig zu kontaktieren.

Use Case Post-Corona Audit

Die Corona-Pandemie hat viele Unternehmen unvorbereitet getroffen und sie mussten im Frühjahr 2020 fast über Nacht neue Lösungen wie Microsoft Office 365 oder Teams implementieren, um ihren Mitarbeitern das (Zusammen-)Arbeiten und die Kommunikation mit Kunden und Kollegen im Homeoffice zu ermöglichen. Inzwischen zeigt sich, dass die oftmals hektische und holprige Installation vielerorts zu neuen Herausforderungen geführt hat. So wurden Daten hin und her kopiert oder zigmal über verschiedene Wege geteilt und an unterschiedlichsten Orten abgelegt. Die Folge: Keiner kennt sich mehr aus.

Use Case Nachhaltigkeit und CSR

Im Rahmen ihrer Coporate Social Responsibility-Strategie wenden viele Unternehmen einen Teil ihrer Mittel auf, um soziale und Umweltprojekte zu fördern oder die Lieferketten und die Herstellung ihrer Produkte klima- und umweltfreundlicher sowie fairer zu gestalten. Allerdings hat auch der heutige digitale Lebensstil einen immer größeren negativen Einfluss auf die Umwelt, beispielsweise indem bei der Herstellung und Verwendung elektronischer Geräte hohe CO2-Emissionen entstehen. Die zunehmenden Datenmengen müssen dabei ebenfalls berücksichtigt werden: Rechenzentren verbrauchen schon jetzt ungefähr 1 Prozent des weltweit erzeugten Stroms – in den nächsten 15 Jahren wird dieser Betrag auf 30 Prozent ansteigen.

Standorte

Zug

Baarerstr. 135
6300 Zug, Schweiz
+49 (0)89 5404 3992
www.aparavi.eu
support.eu@aparavi.eu

München

Baierbrunner Straße 25
81379 München, Deutschland
+49 (0)89 5404 3992
www.aparavi.eu
support.eu@aparavi.com

Santa Monica

Santa Monica, CA 90401
929 Colorado Ave
+1 (323) 922-2010
www.aparavi.com
info@aparavi.com

Moskau

Coming Soon